Der offizielle Festakt am 14. Mai war ein großer Tag für das Wasserkraftwerk Laufenburg, denn an genau diesem Datum vor 100 Jahren ging die erste Turbine in Betrieb.

Einige der 100 geladenen Gäste schwangen Reden „zum Geburtstag“.

Das Highlight der Feier war jedoch die offizielle Öffnung des Übergangs über das Stauwehr: Zusammen mit zwei extra stationierten deutschen und Schweizer Zöllnern ließen die Ehrengäste die Schranke nach oben.

Was bedeutet das jetzt eigentlich?

Für die Energiedienst-Mitarbeiter ändert sich nicht viel, denn sie können ja schon seit eh und je mit ihrem Ausweis die Tore vor dem Kraftwerk öffnen und „einfach über den Rhein rüberlaufen“. So marschiert der eine oder andere jeden Tag ganz selbstverständlich auf seinem Arbeitsweg oder zur Schluchseewerk-Kantine über das Wehr und wieder zurück.

Ab jetzt darf jedermann zu Fuß den Wehrübergang benutzen und den Rhein an einer ganz besonderen Stelle überqueren. Somit wurde die Landesgrenze zwischen der Schweiz und Deutschland an einem weiteren Ort nicht nur symbolisch geöffnet. Und das ist auch ein schönes Zeichen für die Verbindung der beiden Laufenburg.

Das Feiern des 100jährigen Jubiläums des Wasserkraftwerks hat also mit einem besonderen Ereignis begonnen. Bestimmt geht es am Familientag am 18. Mai genauso spannend weiter.

Von Zöllnern, Werkstätten und Laufenburgerle

 

Der Übergang über das Stauwehr ist ab sofort vom 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 6 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Er ist barrierefrei und kann von Fußgängern sowie Radfahrern genutzt werden. Radfahrer müssen ihr Fahrrad schieben.

Sarah Schupp ist Gastautorin im Energiedienst-Blog. Sie war Praktikantin in der Unternehmenskommunikation.

Blogbeiträge per E-Mail

Sie interessiern sich für Themen rund um regenerative Energie? Gern senden wir Ihnen neue Beiträge im Energiedienst Blog per E-Mail. Selbstverständlich ist das kostenlos und unverbindlich. Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen, wenn Sie es sich anders überlegen sollten.

Ich möchte Blogbeiträge per E-Mail abonnieren und habe die Datenschutzhinweise (Abschnitt "Newsletter") gelesen. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen, entweder direkt im Newsletter oder per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail.

Erhalten Sie neue Blogbeiträge per E-Mail! Hier geht es zum Bestellformular.