Schon zum 11. Mal wirkte Energiedienst beim Girls´Day mit und veranstaltete Ende März wieder einmal einen Tag nur für „Girls“. An diesem Tag hatten Mädchen von 11-15 Jahren die Möglichkeit, in einen technischen Bereich reinzuschnuppern. Was würde sich da besser eignen als unsere Lehrwerkstatt?

Kurz vor zwei standen Stephan Kuhny von der technischen Ausbildung, drei technische Auszubildende, Anja Milanovic von der Personalentwicklung und ich, Azubi bei Energiedienst, im neuen Bürogebäude in Rheinfelden bereit, um unsere „Girls“ in Empfang zu nehmen.

Pünktlich trafen nach und nach die elf jungen Teilnehmerinnen ein. Zwei der Mädchen wurden von ihren Müttern begleitet, was uns die Chance verschaffte, sie kurz zum Thema Girls´ Day zu interviewen.

Sie berichteten uns, dass ihre Töchter ziemlich aufgeregt seien, weil sie nicht wussten, was sie an diesem Nachmittag erwarten würde. Außerdem finden sie, dass der Girls´ Day eine gute Veranstaltung für junge Mädchen ist, da sie neue Erfahrungen sammeln können.

Und los geht‘s

Mit einem kurzen Rundgang durch das neue Bürogebäude und den wichtigsten Details dazu begann der Nachmittag. Denn in der Lehrwerkstatt erwarteten die technischen Auszubildenden schon die Mädchen.

Eine kurze Präsentation über Energiedienst sollte einen ersten Eindruck über das Unternehmen geben. In Zweier- und Dreiergruppen verteilten sich die Schülerinnen auf vier verschiedene Stationen: Löten, Schaltungen stecken, Energiekabel isolieren, Verlängerungsleitungen und Steuerungstechnik.

Im 15 Minuten Takt wechselten die Gruppen von einer zur nächsten Station, außer beim Löten. Hierfür wurde länger Zeit eingeplant, sodass die Schülerinnen mit ihrem eigenen gelöteten Gitter fertig werden konnten.

Girls Day: Gitter löten

Die Mädchen sind hoch konzentriert beim Löten des Gitters.

Girls Day: Kabel durchschneiden

Das Schneiden des Kabels benötigt viel Kraft.

Girls Day: Schaltungen stecken

Bloß jetzt kein Fehler machen beim Schaltungen stecken!

Kurzes Interview

Nachdem die erste Gruppe gelötet hatte, haben wir zwei der Mädchen zur Seite genommen und ihnen ein paar Fragen gestellt. Amanda von der Realschule und Selina vom Gymnasium der freien evangelischen Schule Lörrach haben sie gern beantwortet.

Ist es das erste Mal gewesen, das ihr gelötet habt?

Amanda: Ja, das ist das erste Mal für mich heute gewesen. Davor habe ich so etwas noch nie gemacht.

Selina: Nein, ich habe in der Schule im Unterricht schon einmal gelötet.

Wie seid ihr auf den Girls´Day bei Energiedienst gekommen?

Amanda: Wir haben mit der Klasse eine Kraftwerksbesichtigung in Rheinfelden gemacht, welche ich sehr interessant gefunden habe. Das hat mich zu Energiedienst geführt.

Selina: Ich habe im Internet nach Unternehmen geschaut, die den Girls‘ Day anbieten und bin so auf Energiedienst gestoßen.

Ist das euer erster Girls´Day?

Amanda: Nein, der zweite schon.

Selina: Ja, das ist mein erster Girls´Day heute.

Nervenkitzel zum Schluss

Der Nachmittag hatte sich langsam dem Ende zugeneigt und die Mädchen ihre Stationen beendet. Doch fertig waren sie noch nicht.

Auf unsere elf Teilnehmerinnen wartete noch der „heiße Draht“. Daraus hatten die technischen Azubis einen Wettbewerb gemacht: Wer am wenigsten Berührpunkte mit dem in der Hand gehaltenen Metallstab und dem Draht hatte, gewinnt dieses Spiel.

Nach und nach durfte jedes Mädchen an den heißen Draht und ihr Glück probieren. Trotz Nervenkitzel musste man ein ruhiges Händchen bewahren, was nicht unbedingt einfach ist, wenn alle Augen auf einen gerichtet sind.

Girls_Day_Heißer_Draht

Nur ja nicht den Draht mit dem Metallstab berühren.

Girls_Day_Heißer_Draht-Siegerehrung

Die drei glücklichen Gewinnerinnen: 1. Platz – Laura (Preis: USB-Stick), 2. Platz – Selina (Preis: Energiedienst-Tasse), 3. Platz – Amanda (Preis: Energiedienst-Tasse)

Abschließend kann man sagen, dass dieser Nachmittag super gelaufen ist. Mit so viel Frauenpower ging dieser auch „ratz fatz“ um. Ein dickes Dankeschön an die Lehrwerkstatt unter der Leitung von Stephan Kuhny, die sich immer große Mühe bei der Gestaltung des Girls´ Day geben.

Die Girls hatten viel Spaß und sind sicher um viele (nicht nur) technische Erfahrungen reicher. Mit einem super Gruppenbild wurde der Nachmittag beendet.

Girls_Day_Gruppenfoto

Auf ein 12. Mal Girls´ Day bei Energiedienst!

 

Mehr Eindrücke zum Girls´Day finden Sie in der Bildergalerie auf der Internetseite von Energiedienst.
Hier finden Sie weitere Berichte zum Girls´Day 2014:

Girls´Day bei KüchenAtlas

Blogbeiträge per E-Mail

Sie interessiern sich für Themen rund um regenerative Energie? Gern senden wir Ihnen neue Beiträge im Energiedienst Blog per E-Mail. Selbstverständlich ist das kostenlos und unverbindlich. Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen, wenn Sie es sich anders überlegen sollten.

Ich möchte Blogbeiträge per E-Mail abonnieren und habe die Datenschutzhinweise (Abschnitt "Newsletter") gelesen. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen, entweder direkt im Newsletter oder per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail.

Erhalten Sie neue Blogbeiträge per E-Mail! Hier geht es zum Bestellformular.