Praktisch soll er sein. Und schön. Viele Tipps soll er enthalten. Lust aufs Nachmachen machen. Und, und, und… Ob das nicht ziemlich viel ist für einen Kalender?

Nein. Der NaturEnergie-Kalender 2017 ist so. Unsere Kollegin Izabela hat ihn für Sie entwickelt.

Wir haben sie dabei begleitet.

 

bild1_iza_web

Für Izabela Sobek ist der Kalender eine Passion.

Unsere Frau für den Kalender: Izabela

Kaum verschwinden im Januar Weihnachtsbäume aus den Wohnzimmern, dann startet im Energiedienst-Gebäude in Rheinfelden die Planung für den Kalender des kommenden Jahres.

Für unsere Kollegin Izabella aus dem Marketing eine Herzensangelegenheit. Schon Monate vorher sammelt sie kreative Ideen und Zeitungsausschnitte, fragt Freunde und funktioniert ihr Wohnzimmer zur Werkstatt um.

 

bild2_alle_web

Die Macherinnen des NaturEnergie-Kalender 2017 (v. l.): Henrike Rütschlin, Izabela Sobek und Julia Oswald.

 

Bei den ersten Planungen mit den Kolleginnen Julia und Henrike staunen dann alle. Auf dem Papier ist der Familienplaner für 2017 schon fertig: Ein tolles Bild für jede Monatsseite, eine Idee zum Nachmachen, eine Fortsetzung im Internet für Dekorationen, feine Rezepte oder Nähanleitungen.

Dazu kommen Geschenkcoupons. Fertig? Denkste!

 

Haare aus Karotten und Majo-Nasen

Der Teufel steckt wie immer im Detail: „Mir gefielen die Bilder nicht, die ich in Fotodatenbanken gefunden habe. Da blieb nur: Selbst basteln und eigene Bilder machen“, erzählt sie und zuckt kurz mit den Schultern.

Bei den lustigen Schulbroten im Monsterlook diente ihre eigene Küche als „Werkstatt“. Gemüseschneider, Brettchen und Messer raus und schaurig-schöne Monsterbutterbrote mit Augen aus Oliven, Karotten-Haaren und Majo-Nasen gestaltet.

 

bild3_ballon_web

Luft im Ballon und Beton im Wohnzimmer: So entstehen tolle Dekokugeln.

 

Für das Junithema „Dekokugeln“ musste erst einmal das Material her. Also ging Izabela im Baumarkt shoppen – unter anderem einen Sack Beton.

Beton angerührt, Luftballon aufgepustet und schön eingeschmiert. Die Anleitung gibt es auf der Internetseite http://www.naturenergie.de/juni.

Im Laufe der Zeit sammelten sich bei Izabela weitere Utensilien dazu: Gipsbinden, Tafelfarbe, Pinsel, Servietten und Blumenerde.

 

Tolle Ideen vom „Nellie Nashorn“

Aus alten Palletten entstand im Sozikulturellen Zentrum Nellie Nashorn Blumenkästen. Überhaupt hatten die Lörracher tolle Ideen für Upcycling aller Art.

 

bild4_hammer_web

Und dann hau‘ ich mit dem Hämmerchen…: Praktikantin Alex Dobrita ging im Soziokulturellen Zentrum Nellie Nashorn in Lörrach ans Werk.

 

Mit Praktikantin Alex ging Izabela frisch ans Werk. Ein dickes Dankeschön an Thomas Nüssle: Der Ehrenamtler des Zentrums hatte bereits alles für den handwerklichen Einsatz die beiden Energiedienst-Damen vorbereitet und stand mit vielen guten Tipps zur Seite.

An die Maschine, fertig, los

Die Praktikantin bleibt nicht die einzige Kollegin, die für Izabela und den Kalender ihr handwerkliches Geschick beweist.

bild5_henni_web

Unsere Expertin für Messen setzte sich für Sie an die Nähmaschine: Henrike Rütschlin.

 

Marketing-Kollegin Henrike, schon bei unserer Morsbag-Aktion unsere fachliche Stütze, setzte sich für die Beiträge im Juli und Oktober an ihre Nähmaschine: „Die praktischen Lunchbeutel und Einkaufstaschen können Sie natürlich nachschneidern, die Anleitungen gibt es im entsprechenden Monat auf www.naturenergie.de “.

Geschenk-Coupons zum Download

Zum ersten Mal gibt es im Kalender Hinweise auf Geschenkcoupons, die die Leser sich im Internet herunterladen können. Julia Oswald vom Energiedienst-Marketing erklärt: „Die Gutscheine für kleine Geschenke regionaler Partner passen zum Thema des Monats“.

Anleitungen und Tipps zu dem Thema gibt es im Internet. Aber aufgepasst: „Die Geschenke sind nur in begrenzter Stückzahl vorhanden – wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

bild6_iza-und-henni_web

Fertig: Unseren Kalender 2017 bekommen Sie an unseren Standorten. Wir senden Ihnen den Kalender auch zu.

Izabela sucht Ideen für 2018

Jetzt ist er fertig, der Kalender und liegt kostenlos in unseren Stützpunkten für jedermann bereit.

Wer ihn zugeschickt haben möchte, kann den Kalender kostenlos bestellen auf: https://www.naturenergie.de/Kalender

 

bild7_iza_sofa_web

Haben Sie eine kreative Idee? Izabela freut sich auf Ihre Vorschläge!

 

Frei nach Sepp Herberger heißt es für unsere Kollegin Izabela „Nach dem Kalender ist vor dem Kalender“: Die Suche nach neuen Ideen, Anleitungen und Tipps läuft bereits.

Falls Sie eine gute Idee haben, dann schreiben Sie ihr doch eine E-Mail: mailto:izabela.sobek@energiedienst.de. Und vielleicht ist Ihr Tipp dann zu lesen im Familienkalender 2018.

 

Energiedienst Blog per Mail:

Verpassen Sie keinen neuen Beitrag im Energiedienst-Blog. Wir senden Ihnen neue Beiträge gern per E-Mail. Abbestellung jederzeit möglich. Ihre Adresse wird zu keinem anderen Zweck genutzt.