Wer oder was ist eigentlich EDI? EDI ist kein neuer Mitarbeiter bei Energiedienst, „EDI“ ist eine Innovation in unserer Schulkommunikation. In Gestalt eines vorwitzigen kleinen Vogels mit großen Kulleraugen hat sich EDI als Maskottchen in unser neues Kindermagazin für Grundschüler eingenistet.

In dem bunten und anschaulichen Magazin flattert EDI durch viele spannende Energiethemen und zeigt Schülern, Lehrern oder auch den Mamas und Papas zu Hause, wie einfach und unkompliziert Energie und Technik erklärt werden kann.

Warum hat Energiedienst nun ein Kindermagazin?

Mein Chef kam letzten Herbst mit der Idee auf mich zu und hatte auch schon ein erstes Konzept der Agentur „Sinnbüro“ in Köln in der Hand, die Kindermagazine für diverse Unternehmen erstellt. „Wollen wir nicht ein eigenes Kindermagazin für Grundschulkinder herausgeben?“

Ich fand die Idee total Klasse! Das passt super, zumal wir bereits einige Unterrichtsmaterialien für Schüler und Lehrer anbieten, jedoch wenig für die Jüngsten – also für Kinder zwischen sieben bis zwölf Jahren.

Außerdem haben einige Medienverlage Materialien aus ihrem Programm genommen, die wir bisher bestellen konnten und in unserem Online-Bestellformular für Schüler und Lehrer kostenlos angeboten hatten. Was liegt da näher, als eigene Materialien anzubieten?

Wir können damit Schüler direkt informieren und für unsere Themen wie ökologische Energieerzeugung und Umweltschutz sensibilisieren – gerade das liegt Energiedienst am Herzen. Neben unserem Wasserkraft-Lernposter, der Bastelturbine und dem Aktivo-Malbuch ist EDI also eine sinnvolle Ergänzung zu den bisher von Energiedienst verfassten Unterrichtsmaterialien.

Von den ersten Ideen bis zum fertigen Druck!

Die Idee war geboren, ein erstes Konzept der Agentur hatten wir in der Hand! Aber wie packt man denn nun so etwas an? Konzeption, Themenplanung, Layout, Druck und so weiter? Das war auch für mich etwas Neues.

Bisher hatte ich die ganzen Schulmaterialien verwaltet, bestellt und auch an Lehrer und Schüler verschickt – jetzt durfte ich an der Erstellung eines neuen eigenen Magazins dabei sein. Das war total spannend!

Das „Sinnbüro“ hatte schon viel Vorarbeit geleistet und wir mussten eigentlich nur noch einzelne Themen nachliefern, Bilder zur Verfügung stellen und Namensvorschläge bringen. Das war dann doch nicht so einfach.

Welchen Namen geben wir dem Magazin? Nach mehreren Brainstormings in unserem Team und mit Vorschlägen der Agentur sind wir dann endlich bei „EDI“ gelandet.

Nach ein paar Wochen flatterte der erste Entwurf zu uns ins Haus – EDI hatte sich echt gut auf der Titelseite positioniert.

EDI-I-Titel

Das Titelbild der ersten EDI-Ausgabe.

Inhaltlich sind wir noch etwas über die einzelnen Themen gegangen. Nachdem das „Gut zum Druck“ erstellt war, legten wir die Papiersorte fest und gaben schließlich den Auftrag für 3.000 Exemplare an die Druckerei.

Eigentlich alles ganz einfach – aber von der ersten Idee bis zum endgültig gedruckten Exemplar vergehen schnell ein paar Monate. Doch wir hatten ja keinen Zeitdruck und keiner hatte auf „EDI“ gewartet. Nun ist er da und viele wollen ihn.

Für wen ist EDI gedacht?

Wenn in der Grundschule das Thema Energieerzeugung auf dem Lehrplan steht, ist das Magazin genau das Richtige.

EDI-I-Seite8

Im Themenheft 1 „Elektromobilität“ geht es natürlich um Elektroautos und wie sie funktionieren.

 

EDI-I-Seite3

Wir erklären auch das Thema erneuerbare Energien aus Sonne, Wind und Wasser.

 

ED20160206_Magazin:Layout 1

Oder wie Kinder ganz einfach aus einer Zitrone eine Batterie bauen können.

 

EDI-I-Seite14

Weiter gibt es nützliche Tipps für Groß und Klein, wie „Stromsparen“.

 

EDI-I-Seite15

Ein kleines Rätsel lässt den Spaß nicht zu kurz kommen.

Wir finden, für Kinder ist das genau die passende Mischung aus Themen und Unterhaltung. Und mit 16 Seiten hat das Heft auch die richtige Größe, um noch gerne gelesen zu werden.

Um dem kleinen vorwitzigen Vogel „EDI“, die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen, haben wir allen Grundschulen im Heimatmarkt von Energiedienst eine Ausgabe zugeschickt. Nun können Grundschullehrer kostenlose Klassensätze bestellen.

Einige haben dieses Angebot auch gleich genutzt. Schon über 500 Exemplare fanden per Post ihren Weg zu den Schülern. Und natürlich geben wir auch jedem Grundschüler, der mit seiner Klasse unser Wasserkraftwerk in Rheinfelden besichtigt, ein Exemplar mit.

Wo bekommt ihr EDI und weitere Informationen für Schüler und Lehrer?

Wenn ihr technikbegeisterte Jungs und Mädchen seid, Lehrer in Grundschulen oder einfach Interesse habt, dann bestellt euch das Themenheft 1 „Elektromobilität“.

Für Herbst ist das Themenheft 2 „Wasserkraft“ geplant.

EDI kann online bei Energiedienst auf der Schulinformations-Seite bestellt werden. Hier findet ihr auch Informationen zu allen Angeboten im Bereich Schulinformation.

Seid ihr Schüler einer weiterführenden Schule und wollt in einem naturwissenschaftlichen Fach ein Projekt erarbeiten, habt aber nicht das notwendige Material bzw. Geld zur Verfügung? Wir unterstützen euch mit bis zu 300 Euro pro Projekt. Braucht ihr in der Schule PCs, dann bieten wir hier gebrauchte Geräte an. Erstellt ihr eine Schülerzeitung und braucht Unterstützung? Themen rund ums „LERNEN“ findet ihr hier.

Wir freuen uns auf euch!

EDI

Darf ich mich vorstellen? Ich bin EDI.

Nachricht von EDI:

Hallo Kids, Hallo Freunde!

Stellt euch vor, ich darf nun auch an einem Schönheitswettbewerb mitmachen. Am Effizienzwettbewerb für die Kommunikationsbranche, dem FOX AWARD hat mich die Agentur Sinnbüro angemeldet. Drückt mir die Daumen – vielleicht schaffe ich es ja und bekomme eine Medaille. http://www.foxawards.de/

Monika Kiefer

Monika Kiefer arbeitet in der Unternehmenskommunikation: „Meine Arbeiten im Team „Kommunikation“ sind abwechslungsreich und spannend, da ich sehr viel Kundenkontakt am Telefon habe. Ich organisiere Kraftwerksbesichtigungen und habe für Lehrer und Schüler ein offenes Ohr, wenn finanzielle Unterstützung bei naturwissenschaftlichen Projekten gefragt ist oder Unterrichtsmaterialien gewünscht sind.“

Blogbeiträge per E-Mail

Sie interessiern sich für Themen rund um regenerative Energie? Gern senden wir Ihnen neue Beiträge im Energiedienst Blog per E-Mail. Selbstverständlich ist das kostenlos und unverbindlich. Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen, wenn Sie es sich anders überlegen sollten.

Ich möchte Blogbeiträge per E-Mail abonnieren und habe die Datenschutzhinweise (Abschnitt "Newsletter") gelesen. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen, entweder direkt im Newsletter oder per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail.

Erhalten Sie neue Blogbeiträge per E-Mail! Hier geht es zum Bestellformular.