Während unserer Ausbildung dürfen wir Azubis häufig an Berufsinfotagen und Messen mitarbeiten. Sei es an der Regio-Messe in Lörrach, bei der „Jobs for Future“ in Villingen-Schwenningen oder an Ausbildungsbörsen in Schulen der Umgebung.

Aktiv an einem Messestand mitzuarbeiten und den Besuchern Frage und Antwort zu stehen, ist für jeden von uns eine besondere Aufgabe.

Um beim nächsten Messeeinsatz sicher und gut vorbereitet auftreten zu können, durften wir, das sind 17 Azubis aus dem kaufmännischen sowie technischen Bereich, an einer Messeschulung bei unserem Messepartner Zentgraf Events in Freiburg teilnehmen.

Nachdem wir alle die Anfahrtswege aus Rheinfelden bzw. Donaueschingen gemeistert hatten – unser Fahrer hatte erst seit einer Woche den Führerschein – wurden wir vom Geschäftsführer Philipp Zentgraf und der Referentin Annina Oppinger begrüßt.

Doch was genau erwartete uns an diesem Tag? Was stellten wir uns vor?

„Ich möchte lernen, wie ich mich an einer Messe richtig verhalte und wie ich gezielt auf Besucher zugehen kann“, nennt Sarah Baumgartner ihr Ziel. Und das war auch das Ziel von fast allen von uns.

Annina Oppinger lenkte gleich ein: „Es ist wichtig zu verstehen, dass es das richtige Verhalten am Messestand gar nicht gibt, aber ich werde euch heute zeigen, wie ihr euch angemessen und sicher auf eurem Messestand bewegen könnt.“

Was sind eigentlich die Ziele des Messeauftritts?

„Wieso sind Messeauftritte für Energiedienst denn so wichtig?“ wollte Annina Oppinger von uns wissen.

Nach kurzem Überlegen kam die treffende Antwort: An Messen haben wir die Möglichkeit, uns mit potenziellen und bestehenden Kunden auszutauschen, direkt auf ihre Fragen und Bedürfnisse einzugehen sowie uns im direkten Vergleich mit den Wettbewerbern im optimalen Licht zu präsentieren.

Hört sich logisch an – doch wie machen wir das am besten? Neben der Standausstattung und dem Angebot liegt es vor allem am Personal, die Messeziele zu erreichen.

Auf der einen Seite werden bei einer Messe fachliche Ziele verfolgt: Die Besucher sollen über Energiedienst informiert und für das Unternehmen begeistert werden.

Natürlich verfolgt jede Messe auch spezielle Ziele. An der Jobbörse möchten wir beispielsweise aus möglichst vielen Besuchern Bewerber für unsere Ausbildungsberufe machen.

Auf der anderen Seite verfolgt jeder Mitarbeiter am Stand seine ganz persönlichen Ziele. „Ich möchte an der Messe Erfahrungen im Umgang mit Kunden sammeln und dabei selbstbewusster werden“, nennt Melanie Hurst ihr Ziel. Die anderen nicken. Ihnen geht es genauso.

Schnell wurde uns allen klar, der Einsatz am Messestand ist anspruchsvoll und bedeutsam. Umso wichtiger, dass wir heute vor allem bei den praktischen Übungen viel lernen und mitnehmen können!

Als Team auf der Messe agieren

Annina Oppinger machte uns klar, wie wichtig es ist, als Team auf dem Messestand zu funktionieren.

Wir müssen uns auf unsere Kolleginnen und Kollegen verlassen können und uns unterstützen. Dann ist auch unsere größte Sorge, auf Fragen von Besuchern keine Antwort zu wissen, gar nicht mehr so groß.

Die Trainierin nahm uns hier gleich die Angst. Sollten wir von Besuchern mit Fragen konfrontiert werden, auf die wir keine Antwort wissen, ist das kein Beinbruch. Wir müssen nur lernen, damit professionell umzugehen und wissen, wer der richtige Ansprechpartner ist.

Was sind dabei „no-go‘s“?

„Oh das tut mir leid, da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen … Ich bin hier nur der Azubi.”
So sollten wir auf diese Situation besser nicht reagieren. Die Vorgabe lautet, immer selbstsicher und zugleich ehrlich zu antworten.

Eine bessere Antwort wäre:
„Über dieses Thema bin ich nicht informiert, aber meine Kollegin Frau … kann Ihnen Ihre Fragen sicher beantworten. Kommen Sie mit, ich stelle sie Ihnen vor.“

Die richtige Botschaft überbringen

Um als optimal vorbereitetes Team an die Messe zu gehen, ist es wichtig, dass wir alle wissen, welche Botschaften an die Messebesucher transportiert werden sollen.

Doch welche Botschaften möchten wir zum Thema Ausbildung rüber bringen? Annina Oppinger hatte sofort unseren neuen Azubi-Flyer und ein Bild von unseren neuen Messestellwänden zur Hand.

Messestand

Die neue Messestellwand.

Botschaften in Bezug auf unsere Ausbildung haben wir ja schon genug gesammelt, da können wir gleich zum nächsten Thema.

Doch so einfach ist das nicht, machte uns Annina Oppinger schnell klar. Wir müssen in der Lage sein, die Botschaften mit Beispielen und Inhalten zu füllen.

Was verstehen wir unter Teamarbeit? Wie arbeiten wir konkret als Team zusammen?
Was genau ist an unserer Ausbildung vielfältig und was macht die Ausbildung spannend?

Annina Oppinger erklärte uns, dass wir auf die verschiedenen Anliegen und Fragen der Besucher gefasst sein müssen. Es reicht nicht, ihnen lediglich Schlagwörter „runter zu beten“. Es ist wichtig, dass wir uns vorher genau mit den Botschaften auseinandersetzen und Sätze formulieren, wie wir diese optimal rüber bringen können.

Und als es dann ans Sätze formulieren ging, wurde uns klar wie schwer das eigentlich ist …

„Unsere Ausbildung bei Energiedienst ist spannend und vielfältig, weil wir häufig bei Projekten eingesetzt werden. Wir durften zum Beispiel selbst das Drehbuch zu unserem Azubifilm schreiben, uns Szenen ausdenken, Hintergrundmusik aussuchen und sogar beim Schnitt dabei sein.“

Nicht einfach drauf los reden …

Soweit so gut. Wir kennen nun unsere Ziele, unser Team ist gut vorbereitet und wir haben unsere Botschaften samt Beispielen parat.

Wie sprechen wir nun die Besucher am besten an?

Hierzu überlegten wir uns in Gruppen Sätze, mit denen wir in das Gespräch einsteigen können und abtasten können, was unser Gegenüber eigentlich möchte.

Messetraining_Gruppenarbeit_web

In Gruppen erarbeiteten wir Einstiegssätze für’s Messegespräch – Annina Oppinger unterstützt.

Wichtig ist dabei immer, die Besucher nicht zu überrumpeln. Wir lassen den Besuchern Zeit sich einen Überblick zu verschaffen und gehen dann langsam auf sie zu oder warten auf Blickkontakt.

Wichtig außerdem: Begrüßen und sich selbst vorstellen.
„Hallo ich heiße Pascal und mache bei Energiedienst eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Wie kann ich dir denn helfen?“
„Ach, ich schaue mich nur um…“
Und das war’s dann schon …! Gar nicht so einfach, die Besucher richtig anzusprechen und sie in ein Gespräch zu verwickeln.

Wir überlegten uns Einstiegssätze, bei denen uns die Besucher nicht so leicht „entkommen“.
„Weißt du schon, was du nach der Schule machen möchtest?“
„Kennst du Energiedienst und weißt du was wir machen?“

Messetraining_Gruppenarbeit_2_web

Pascal Meier präsentiert die Einstiegssätze seiner Gruppe.

Nachdem wir einige Sätze notiert und jede Gruppe ihr Ergebnis präsentiert hatte, ging es dann endlich mit den praktischen Übungen los.

 

Messetraining_Feedback_web

Sowohl Regeln zum Feedback geben, als auch zum Feedback annehmen wurden von Annina Oppinger erklärt.

Per Los wurden je ein Standmitarbeiter an einer Ausbildungsmesse und ein Besucher für das Rollenspiel bestimmt.
Schüler interessierten sich für technische Ausbildungsberufe, eine Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann oder für ein duales Studium.

Auch ein Elternteil und ein Lehrer schauten am Stand vorbei und stellten unsere Standmitarbeiter auf die Probe.

Es war für jeden von uns ein gutes Training und wir konnten gleich üben, was wir den Tag über gelernt haben.

Richtig ansprechen und begrüßen, vorstellen, die richtigen Botschaften platzieren, alle Fragen beantworten und, ganz wichtig, auch einen gelungenen Abschluss für das Gespräch finden.

Messetraining_Gespraech

Janine Schlachter und Melanie im Messegespräch.

Annina Oppinger erklärte uns, dass es sowohl in der Verantwortung des Standpersonals liegt, das Gespräch zu eröffnen als auch es zu beenden. Einen schönen Tag wünschen oder noch einen Flyer mitgeben, sind einfach Gesten mit denen das Gespräch positiv beendet werden kann.

Wir haben mit Sicherheit vieles gelernt und geübt. Auch wenn wir natürlich noch lange keine Profis sind, brauchen wir nun keine Angst mehr vor dem nächsten Messeeinsatz zu haben.
Wir wissen worauf wir achten müssen und mit jedem weiteren Einsatz kommt ein bisschen mehr Routine dazu.
Die Messeschulung hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt!

Testen Sie uns! Und besuchen Sie uns auf der Regio-Messe in Lörrach vom 12. bis 20. März 2016.

Blogbeiträge per E-Mail

Sie interessiern sich für Themen rund um regenerative Energie? Gern senden wir Ihnen neue Beiträge im Energiedienst Blog per E-Mail. Selbstverständlich ist das kostenlos und unverbindlich. Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen, wenn Sie es sich anders überlegen sollten.

Ich möchte Blogbeiträge per E-Mail abonnieren und habe die Datenschutzhinweise (Abschnitt "Newsletter") gelesen. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen, entweder direkt im Newsletter oder per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail.

Erhalten Sie neue Blogbeiträge per E-Mail! Hier geht es zum Bestellformular.